Bimobil
Industriedesign oder Designer-Lösungen aus Industriestandardteilen

bimobil für 2 Produktblatt 2012

bimobil für 3 Produktblatt 2012

Design von Dingen des täglichen Gebrauchs aus robusten Standard-Kaufteilen und DIN Normelementen aus dem Maschinenbau.

Nicht alles rechnet sich nur bei hohen Stückzahlen. Konstruktive Lösungen die sofort hohe Investitionskosten voraussetzen, wie z.B. Teile aus Druckguss, Spezial-Rohrbiegemaschinen oder Schweißvorrichtungen mit Roboter müssen nicht sein. Das Design muss nicht unter der gesparten Investition leiden. Auch bei höheren Stückzahlen kann man mit Laserschnittteilen und Zerspanungsteilen von vollautomatischen Bearbeitungszentren gut mithalten.

Hier das Beispiel eines neuen Fahrzeugtyps, einer Hybridlösung aus Flurförderfahrzeug und Dreirad.

Dieser zum Patent angemeldete Fahrzeugtyp besteht aus 2 Komponenten, dem Transportwagen und dem Fahrantrieb. Aus Gewichtsgründen wurden nur Aluminiumlegierungen, hochfeste Kunststoffe und für hochbeanspruchte Bauteile auch Edelstahllegierungen verwendet. Auch aus Gründen der besseren Ersatzteilbeschaffung wurden überwiegend Standard-Kaufteile und DIN-Normelemente eingesetzt, sowie absolute Standardteile des Fahrradhandels.

aktuelle Bilder im Produktblatt (siehe unten)

     
Bimobil
 
Bimobil
 
Bimobil

     
Bimobil als Tandem
 
Bimobil als Rikscha
 
Bimobil

     
Bimobil im Hausflur
 
Bimobil in der U-Bahn
 
Bimobil

bimobil für 2 Produktblatt 2012

bimobil für 3 Produktblatt 2012



das Multi-Tasking-Talent mit Fahrspaß

Diese Hybrid-Lösung ist eine Synthese von verschiedenen Fahrradtypen, welche die Vorteile der verschiedenen Fahrzeugtypen in sich vereinigt.
Der Schwerpunkt liegt hier auch auf Kurvenstabilität und besonders kleinem Packmaß und natürlich auf der Mobilität zu zweit

Das bimobil-System ist einzigartig in seiner Multi-Funktionalität und ersetzt Dreiräder als auch 2-Räder in vielen Segmenten.

Die Vorteile erschließen sich erst voll im Vergleich mit bestehenden Dreirädern (zum Beispiel die Räder der Fa. Hase).

Hier die hervorstechendsten Vorteile des bimobil-Systems:

1. Im zusammengefalteten, teilzerlegten Zustand kann man mit dem bimobil noch eine Last transportieren und sogar über Treppenstufen hinter sich her ziehen (z.B. auch Zeitungsstapel).

2. Die verschiedenen Ausbaustufen können schnell mit wenigen Handgriffen an- und abgebaut werden.

3. Eine zweite Person kann bequem und entspannt mitfahren.

4. Mit wenigen Handgriffen ist das bimobil zum Tandem aufgerüstet.

5. Ideales Kindertranpsortrad, sowohl mit Autokindersitz als auch mit einem handelsüblichen Fahrradanhänger. Man hat das Kind sicher vor sich sitzen.

6. Das Fahrantrieb kann auch, als Mobilitätshilfe, an einem handelsüblichen Rollstuhl angebaut werden und im teilzerlegten Zustand einfach angehängt werden. (Hilfsmittelnummer ist beantragt)

7. Der ideale Reisebegleiter, wenn man mit einem schweren Gepäckstück in öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist und auch ohne Taxi mobil sein will.

aktuelle Bilder im Produktblatt (siehe unten)

     
Bimobil
 
Bimobil/Rollstuhl in der U-Bahn
 
Bimobil/Rollstuhl im Park

     
Bimobil/ Rollstuhl am Auto
 
Bimobil mit Kindersitz
 
Bimobil mit Kinderanhänger vorn

     
Bimobil auf dem Markt
 
Bimobil roll
 
Bimobil vor dem Auto

bimobil roll Produktblatt